Goldschmied Schmuck Züri-Leu Entwurf Design

Kürz­lich durfte ich für ei­nen Kun­den ei­nen Her­ren­ring mit dem ab­stra­hier­ten Fa­mi­li­en­wap­pen an­fer­ti­gen. Diese schöne Kun­den­an­fer­ti­gung hat mir den An­stoss ge­ge­ben, eine Idee um­zu­set­zen, die ich schon lange mit mir her­um­trug: ei­nen Her­ren­ring mit dem Zür­cher Wap­pen­tier zu fertigen.

An ei­nem schö­nen Mor­gen er­freute ich mich vor mei­nem Ge­schäft wie­der ein­mal an der Sze­ne­rie der Alt­stadt und schaute Rich­tung Grimm­en­turm, wo auf der Turm­spitze ein gol­de­ner Zü­rich-Leu in der Sonne auf­blitzte. Der 
Grimm­en­turm wird je­den Tag von Be­su­chern fo­to­gra­fiert und dient auch oft als Hin­ter­grund für Sel­fies. Ich dachte des­halb schon län­ger dar­über nach, die An­sicht die­ses präch­ti­gen Turms in ein Schmuck­stück zu in­te­grie­ren. Der schlichte, 
ab­stra­hiert ge­stal­tete Zü­rich-Leu ge­fiel mir auf An­hieb. Wie ich her­aus­fand, ent­warf Gra­fi­ker Ernst Kel­ler die Wet­ter­fahne in den sech­zi­ger Jahren.

So­mit fan­den die bei­den Ideen vom Zü­rich-Leu und den Grimm­en­turm in 
ei­nem Schmuck­stück zu­sam­men und woll­ten in die Tat um­ge­setzt werden.

Der Ring ist in 500 Pal­la­dium ge­ar­bei­tet, mit ei­ner Fe­der in 750 Ro­sé­gold, die je nach Ring­grösse an­ge­passt wer­den kann. Der hand­gra­vierte Zü­rich-Leu ist ver­gol­det und hebt sich so vom weis­sen Pal­la­dium ab, wie das Ori­gi­nal auf dem Turm vom Him­mel, wenn der Löwe in der Sonne leuchtet.

Gerne dür­fen Sie den Ring an­pro­bie­ren, ich freue mich auf Ih­ren Besuch.